BER - ein Fass ohne Boden und eine politische Fehlplanung des Standortes BER in Schönefeld.

Nun plötzlich schwenken die Regierungsparteien in Brandenburg um und versprechen ein Nachtflugverbot von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr mit zu unterstützen. Doch wissen wir alle, was Versprechen unserer Politiker in Wirklichkeit bedeuten und auch, dass über ein Nachtflugverbot Brandenburg nicht alleine entscheiden kann. Es wir also weiterhin getrickst, getäuscht, betrogen und belogen und dem Steuerzahler Unsummen für das Milliardengrab BER aus der Geldbörse gezogen.

Der BER ist und bleibt ein Fass ohne Boden, welchen man ohne weiteres als Geldvernichtungsanlage bezeichnen kann und darf. Für diese Fehlplanung des BER dürfen die Bürger nicht endlos zur Kasse gebeten werden, sondern die Politik muss endlich begreifen, dass sie in schamloser Weise den Bürgern das letzte Hemd vom Körper reißt, für einen fehlgeplanten Flughafen am falschen Standort. Eine Neuplanung an einem weniger menschenverachtenden Standort käme wahrscheinlich billiger, als weiterhin Steuergelder in dieses Fass ohne Boden zu pumpen.

Geld welches zum Beispiel dringender benötigt wird für: Kitaplätze, LehrerInnen, soziale Bereiche, öffentliche Bereiche, Straßen-, Gehweg- und Schulgebäudesanierungen und für mehr Polizeipräsenz auf den Straßen zur Sicherheit der Bürger.

Am Sonntag dem, 24.02.2013 von 15:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr findet eine Veranstaltung / Demo bei Finanzminister Markov in der Gartenstraße 20A in 16727 Bötzow statt. Finanzminister Markov zählt zu den stärksten Befürwortern, den BER, koste es was es wolle, ans Netz zu bringen, scheut auch nicht davor zurück, eine ganze Region dem Fluglärm auszusetzen.

In seinem Wohnort Bötzow sorgt er für Unfrieden, weil er gegen Pferdehaltung in seiner Nachbarschaft ist und so die Existenz einer Familie vernichten will, die ihren Unterhalt schon Jahre durch die Pferdehaltung verdient. Sein feines Näschen stört der Pferdegeruch, aber das ist nun einmal so, wenn man ins dörfliche zieht. Das hätte er wissen müssen.

Siehe hierzu Pferdepension Heinzig http://pferdestallheinzig.npage.de/ und die dortigen Links zu verschiedenen Artikeln der Medien, sowie des ZDF.

Wer mehr über Herrn Markov erfahren möchte, der schaue einfach mal bei Wikipedia rein: http://de.wikipedia.org/wiki/Helmuth_Markov

Wir – die Lärmwehr Berlin – Brandenburg - werden wieder Fluglärm von CD abspielen, beantragt sind bis zu 85 dB und höher, 12 x für jeweils 5 Minuten. Dazwischen Antifluglärm-Songs und kurze Reden.

Wer aus den Reihen der Anwesenden etwas sagen möchte, der kann ebenfalls ans Mikrofon treten und seine Meinung hier öffentlich kund tun.

Bernd Otto

Lärmwehr Berlin – Brandenburg