Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist einfach unmöglich gelaufen, und ich hoffe, dass es davon keine Neuauflagen geben wird.

Wie können Sie dem gewieften Fuchs in Sachen eitler Selbstdarstellung eine solche Bühne bieten, ohne ihn auch nur ansatzweise 'sanft' zu rügen für seine Lügen und falschen Darstellung von Faktenlagen?

Es dürfte sich inzwischen auch bis in den letzten Winkel des rbb herumgesprochen haben, um mal nur einen Punkt anzusprechen, welche rechtliche Situation insbesondere im BER-Schallschutz seit Planfeststellung 2004 besteht.

Dennoch lassen sie Herrn Mehdorn unwidersprochen seine Märchen in voller epischer Breite erzählen, die dann in der ganzen Region von Zuschauern als 'amtlich' begriffen werden können. Eine öffentlich rechtliche Anstalt muß einfach in solchen Fällen klare Kante zeigen und Richtigstellen!

Der Tagesspiegel macht Ihnen vor, wie das gehen könnte:
http://m.tagesspiegel.de/berlin/flughafen-ber-faktenzeichen-xy/9604582.html

Ich habe hilfsweise in dieser Situationan an Herrn Mehdorn geschrieben. Eine Kopie dessen gebe ich im Anhang mit.

Mit freundlichen Grüßen
D. Günther aus Mahlow

Bitte Anmelden um ein Kommentar zu hinterlassen.